SKETCHNOTES UND GRAPHIC RECORDINGS

Visualisierungen erleichtern die (Arbeits-)Welt


Ich bin überzeugt davon, dass Visualisierungen die Arbeitswelt schöner und besser machen. Besonders in komplexen Zeiten, in denen transparentes Arbeiten wichtig ist, können Visualisierungen so viel: Emotionen vermitteln, eine Vision erlebbar machen, Gemeinsamkeiten schaffen und Menschen zum Lachen bringen. Visualisierungen machen die Welt damit nicht nur schöner, sondern auch zu einem Ort, an dem auch Nichtleser einbezogen werden. 

Beispiele meiner Aufträge


Graphic Recordings kann man als gemalte Protokolle verstehen, die zu Veranstaltungen jeder Art zum Einsatz kommen können. Sie enthalten die Essenz eines Events. Die Visualisierungen dienen im Anschluss daran nicht nur als Gedächtnisstütze, sondern können im weiteren auch vervielfältigt werden und für Drucke zur Verfügung stehen. In den sozialen Netzwerken erhalten Sketchnotes und Graphic Recordings im Moment eine große Aufmerksamkeit. 


So arbeiten wir zusammen


Deine unverbindliche Anfrage

Stell eine unverbindliche Anfrage via E-Mail. Was genau brauchst du von mir: Eine Auftragsarbeit für Sketchnotes, ein Graphic Recording oder einen Workshop? Erzähl mir mehr über deine Organisation und deine gewünschten Inhalte.

Du kannst gern das folgende Formular dafür nutzen, oder eine E-Mail an melanie.flore@moderatrix.de schicken. 

Unser gemeinsames Gespräch

Nachdem du eine unverbindliche Anfrage gestellt hast, melde ich mich bei dir. Wir sprechen über Möglichkeiten und Details deines Anliegens und erarbeiten Lösungsmöglichkeiten. Das kann per Videocall, Telefon oder im persönlichen Austausch passieren. 

Start unserer Zusammenarbeit

Wenn wir uns beide einig sind, bekommst du ein verbindliches Angebot von mir und unsere Zusammenarbeit startet! 

Dann wird visualisiert und geworkshoppt!


Hier stellst du eine unverbindliche Anfrage!


Ich möchte mehr Infos!

* indicates required
Für wen ist die Anfrage?
Ich habe Interesse an:

Vorteile von Visualisierungen


Das Zauberwort heiß: Duale Kodierung.

Hast du dich schon einmal gefragt warum du dich an viel Erlerntes aus der Schule nicht erinnern kannst? Mindestens 10 Jahre auf der Schulbank gesessen und dann auf einem Mal große Erinnerungslücken beim Satz des Pythagoras' und der Reihenfolge von politischen Oberhäuptern? 

Das kann daran liegen, dass Gelerntes nicht an bereits vorhandenem Wissen in deinem Kopf gekoppelt wird. Eine Information wird kurz wiederholt und landet dann allein wie ein Boot ohne Festmacher auf einem Meer von Wissen. Gibst du deinem Wissen aber unterschiedliche Anker in Form von Vorwissen oder Erfahrungen, oder erstellst Anreize wie Metaphern und Bilder, bekommt dein "Informationsboot" Halt.

Wird neue Information oft wiederholt und es gibt weitere Festmacher, so ist das Boot gut vertäut an einem Hafen und man kann langfristig auf dein Informationsboot zugreifen.